Galerie Grewenig




 

facebooklogo1... rss2x

Ausstellung Colin Ardley

Übersicht

Zur Ausstellung 'Of Slopes, Shards and Decoys' Wandobjekte

Colin Ardley„...Gerade weil Ardleys Formgestalten keinerlei oberflächlich kenntliche und eindeutige Referenz an das bekannte Draußen aufweisen, lässt sich hier Neues über und von uns selbst in Erfahrung bringen, über unsere Wahrnehmung und deren Koppelung an unsere Empfindungen. Sensibilität kann sich vor diesen Bildern ohne jede Zutat von Sentimentalität schulen und bewähren.”
 
Aus Teil VII Bild(be)deutung: Upward Drift von D.W.Dörrbecker,
Katalog: Colin Ardley „Works 1975-2000“

 
 
Ausstellung vom 29.03. bis 03.05.2014

 

Colin Ardley

1954 geboren in Aberdeen, Schottland
1971-1975 Studium der Malerei an der Gray´s School of Art, Aberdeen (D.A.)
1975-1976 Fortsetzung des Studiums amMedlock Fine Art Centre des Manchester Polytechnic (M.A. in Fine Art)
seit 1976 zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen im europäischen Raum und Japan
1978-1996 Dozent am Fine Art Department des Loughborugh College of Art and Design
1992 Übersiedlung nach Deutschland. Atelier in Hellerau/Dresden
seit 1993 Mehrere Kunststipendien, zuletzt 2010 in der„Villa Aurora“, Los Angeles
seit 1993 Kurator der Galerie der Deutschen Werkstätten in Hellerau/Dresden
seit 2002 Realisierung von mehreren temporären und permanenten großformatigen „Archi-Skulpturen“ in Berlin, Zamosc (PL), Potsdam, Hellerau und Lublin (PL)
Vertreten in den Sammlungen der Aberdeen Art Gallery and Museum, Aberdeen, der North West Arts Association (GB),
des Kultusministeriums des Saarlandes, pro7-Television, sowie zahlreichen Privatsammlungen

Hier eine kleine Auswahl seiner ausgestellten Exponate
( durch Anklicken der Bilder werden diese vergrößert dargestellt )